„Love and Hockey – Matt & Maddie“ von Saskia Louis

Wiegt Freundschaft mehr als Liebe und ist der Zug eigentlich schon abgefahren? Der zweite Band der Love and Hockey Trilogie von Saskia Louis greift emotional und witzreich in die Trickkiste.

Wie ich zu Love and Hockey 2 von Saskia Louis kam:

Ich sage nur „Tiktok“. Saskia folge ich dort schon lange, weil ich ihre fröhliche und ehrliche Art unglaublich mag. Dementsprechend habe ich mir erst den ersten Band besorgt. Und nachdem ich ihn verschlungen hatte, musste direkt der zweite her, der übrigens genauso schnell weg war.

Klappentext – worum geht es bei Matt & Maddie?

Maddies Leben ist eine Katastrophe.
Sie ist nicht nur plötzlich obdachlos, sondern auch kurz davor, ihren Traum von der eigenen Partnervermittlungsagentur aufzugeben. Gott sei Dank trägt die Lösung zu all ihren Problemen einen Namen: Matthew Payne. Denn wozu hat man sonst einen berühmten Eishockeyspieler als besten Freund, wenn nicht, um sein Gästezimmer und sein hübsches Gesicht zu benutzen? Sie muss ihm nur beibringen, wie man einer Frau das Gefühl vermittelt, die Liebe seines Lebens zu sein … sie wünschte nur, Matt wäre ein schlechterer Schauspieler. Und nicht so oft nackt.

Matts Leben ist fantastisch!
Er hat den besten Job der Welt, stressfreie lose Affären und überhaupt keinen Grund, irgendetwas zu ändern. Weshalb er Maddie auf gar keinen Fall öffentlich „seine Traumfrau“ suchen lassen wird. Erstens, weil eine solche Person nicht existiert. Zweitens, weil Maddie sofort damit aufhören muss, ihm mit vollem Körpereinsatz Flirttipps zu geben. Drittens, weil die einzige Frau, an der er jemals ehrlich interessiert war, ihm vor Ewigkeiten einen Korb gegeben hat. Und jetzt auch noch in seinem Gästezimmer schläft …

Mein Fazit zu Love and Hockey – Matt & Maddie:

Wie schon im ersten Love and Hockey Band habe ich mich unglaublich im Schreibstil der Autorin Saskia Louis verloren. Sie schafft es, so herrlich mit Worten zu spielen, dass man komplett in der Geschichte versinkt und das Gefühl hat, direkt daneben zu stehen und alles selbst zu beobachten.

Mit Matt und Maddie hat Saskia zwei so unglaublich sympathische Charaktere geschaffen, die sich selbst ein wenig im Weg stehen, bis sie endlich die Kurve kriegen und zusammenfinden. Und so manches Mal hätte ich beide gern ein bisschen an der Schulter gerüttelt und gefragt, ob sie beide wirklich so blind sind und nicht sehen, was der jeweils andere fühlt.

Saskia hat es auch im zweiten Band ihrer Trilogie geschafft, mich von der ersten bis zur letzten Zeile zu fesseln und mir sämtliche Emotionen abzuverlangen.

Wenn du also auf Tiefgang, etwas Spice (na gut, viel davon) und eine tolle Lovestory stehst, solltest du dir dieses Buch nicht entgehen lassen. Von mir eine absolute Herzensempfehlung!

Meine Bewertung von „Love and Hockey – Matt & Maddie“ von Saskia Louis:

Love and Hockey - Matt & Maddie von Saskia Louis ist der gelungene zweite Teil ihrer Trilogie. Eine ehrliche Rezension dieser Romance von Julie im Buchblog.

Hier gibt es das Buch zu kaufen:

Amazon*

Thalia*

348 Seiten

Taschenbuch 14, 99 €

Erscheinungsdatum 14.4.23

ISBN 978-3-7579-1602-2

Viel Spaß beim Lesen!

 

Weitere Liebesroman-Rezensionen findest du hier.

 

*Affiliate Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Proudly powered by WordPress | Theme: Looks Blog by Crimson Themes.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner